top of page

The BEAST! Teil drei von drei: Die Top 5 der neuen KTM 1290 SUPER DUKE R

Im letzten Teil unserer Serie vom KTM 1290 SUPER DUKE R-Launch in Katar wirft der britische Journalist und Testfahrer Roland Brown einen Blick auf die fünf wichtigsten Features und KTM PowerParts-Extras …

Die fünf wichtigsten Features der neuen KTM 1290 SUPER DUKE R

1) Instrumente und Armatur Zuallererst fällt dem Fahrer das neue, große und farbenprächtige TFT-Display auf. Je nachdem, welcher der drei Fahrmodi eingestellt ist, ändern sich die angezeigten Informationen. Ein Reifendruck-Kontrollsystem ist Serie, genauso wie KTM RACE ON und eine Geschwindigkeitsregelanlage.

2) Fahrposition Als Teil der Überarbeitung der KTM 1290 SUPER DUKE R für noch mehr Sportlichkeit ist eine etwas aggressivere Fahrposition. Der neue Lenker ist 18,5 mm weiter vorne und 5 mm tiefer angebracht sowie 20 mm breiter. Außerdem bietet der einteilige Lenker eine 4-fache Längseinstellung im Bereich von 22 mm, während die Handhebel in Reichweite eingestellt werden können.

3) Motor Der 1.301-ccm-V-2-Motor wurde mittels neuer Titan-Einlassventile aufgemotzt, was Gewicht spart und das Verdichtungsverhältnis geringfügig erhöht. Kürzere Ansaugtrichter helfen dem 8-Ventiler außerdem, um 500 U/min höher zu drehen. Neue Resonatoren auf den Zylinderköpfen verbessern das Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich und reduzieren die CO2-Emissionen um zehn Prozent.

4) Elektronische Assistenzsysteme Die KTM 1290 SUPER DUKE R ist mit der neuesten Trägheitsmesseinheit von Bosch, die mit der Motorrad-Traktionskontrolle und dem Kurven-ABS verbunden ist, ausgerüstet. Das neue, optionale TRACK PACK bietet Launch-Control sowie die Möglichkeiten, die Gasannahme (in drei Stufen) einzustellen oder den von der Traktionskontrolle zugelassenen Hinterradschlupf (in neun Stufen) anzupassen.

5) Federung Anpassungen am Fahrwerk machen die KTM 1290 SUPER DUKE R etwas straffer und sportlicher, während die Geometrie des Stahl-Gitterrohrrahmens gleich bleibt. Die 48-mm-Gabel von WP Suspension besitzt nun härtere Federn und eine überarbeitete Dämpfungsabstimmung, während das Federbein weitgehend unangetastet blieb, nun aber einen breiteren Einstellbereich bei Federvorspannung und Dämpfung bietet.

<

>

Die fünf wichtigsten KTM PowerParts-Extras: Die KTM 1290 SUPER DUKE R aufmotzen

1) Race Package Eigentlich nicht ein KTM PowerPart, sondern vier. Das Race Package besteht aus einer Renn-Gabelbrücke, einer einstellbaren Fußrastenanlage, einer Soziussitzbank-Abdeckung und einem Slip-on-Endschalldämpfer von Akrapovič. Eine lohnenswerte Investition, wenn du schnell sein willst oder einfach nur schnell aussehen möchtest. Umso besser, dass dir der Paketpreis (1630 EUR) viel Geld (470 EUR) spart.

2) Kupplungsausgleichsbehälter-Deckel Als Besitzer einer KTM muss man einen orangefarben eloxierten Kupplungsausgleichsbehälter-Deckel, der perfekt zum Rahmen des R-Modells passt, einfach lieben. Besonders, wenn er nur ein bisschen mehr kostet als eine Runde Getränke (23,92 EUR). Weitere farblich abgestimmte Komponenten wären die Öleinfüllschraube sowie Abdeckungen für den Schwingenbolzen, die Hinterradachse und den Bremsflüssigkeits-Ausgleichsbehälter.

3) PERFORMANCE PACK Eines der beliebtesten Extras der KTM 1290 SUPER DUKE R ist wohl das 3-teilige PERFORMANCE PACK, welches aus dem Quickshifter+, KTM MY RIDE und der Motorschleppmoment-Regelung besteht. Der Quickshifter beinhaltet einen Blipper zum Runterschalten. KTM MY RIDE ermöglicht die Koppelung eines Smartphones über Bluetooth. Die Motorschleppmoment-Regelung verhindert das Blockieren des Hinterrades beim Bremsen, indem sie die Drehzahl erhöht.

4) Maßgeschneiderte Rennbekleidung RSX JACKET & PANTS Die KTM 1290 SUPER DUKE R fühlt sich auf der Rennstrecke genauso wohl wie auf der Straße, was die maßgeschneiderte und vielseitige Leder-Rennbekleidung RSX JACKET und PANTS aus der KTM PowerWear zur perfekten Ergänzung macht. Wenn du deine Lederbekleidung an deinen Stil anpassen möchtest, kannst du dir über das KTM PowerWear-Programm dein eigenes RSX Gear zusammenstellen und maßschneidern lassen (www.ktm-customleathers.com).

5) Rennfederung von WP Suspension Das Highlight der rennfertigen KTM 1290 SUPER DUKE R, die wir in Losail neben dem Standard-Bike fahren durften, war wohl die Federung. Die voll einstellbaren Renn-Komponenten von WP Suspension beinhalteten einen Road Competition Cartridge Kit und ein Road 4618 Super Competition-Federbein mit im Vergleich zum Standard-Modell härteren Federn. Zusammen verbesserten sie die Kontrolle bei Kurvenfahrten ganz beträchtlich.

Fotos: KTM

1 view0 comments

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page