top of page

Ready To (e)Race: Ein Interview mit KTMs MotoGP™-eSport-Weltmeister

In den kundigen Händen des 23-jährigen Adrian Montenegro stiegt Red Bull KTM zum eSport-Weltmeister 2020 auf. Der Spanier gewann mit seiner ‚virtuellen‘ RC16 die acht Rennen umfassende Meisterschaft und wir haben ihn gefragt, wie er das angestellt hat …

This image has an empty alt attribute; its file name is Image1_resized-3.jpg

Adrian war stolz für Red Bull KTM Factory Racing anzutreten. PC @KTM

Adrian Montenegro trägt das gleiche offizielle T-Shirt und fährt wahrscheinlich mit genauso viel Ehrgeiz wie das Red Bull KTM-Quartett in der MotoGP 2020: Brad Binder, Pol Espargaro, Iker Lecuona und Miguel Oliveira. Der Mann aus Gran Canaria ‚steuert‘ seine KTM RC16 aber auf völlig andere Weise. Nachdem er sich durch mehrere regionale Ausscheidungskämpfe und eine Pro-Auswahl gearbeitet hatte, ging er im offiziellen MotoGP-Videospiel als einer der elf besten Gamer an den Start und holte sich mit fünf Siegen und zwei weiteren Podestplätzen in der aufstrebenden eSport-Meisterschaft den Sieg.

This image has an empty alt attribute; its file name is Image2_resized-2.jpg

Adrian erklärt, wie er die Weltmeisterschaft von zuhause aus bestritt. PC @KTM

Montenegro war bereits Teil des eSport-Teams von Williams (auch das F1-Team engagiert sich in verschiedenen Videospielen) und beendete die MotoGP-eSport-Saison 2019 auf dem 5. Platz, was ihm einen Red Bull KTM-Vertrag für 2020 einbrachte. Mit der Startnummer seines Lieblings-Rennfahrers und KTM-Testfahrers Dani Pedrosa zerstörte er dann in diesem Jahr förmlich die Konkurrenz.

„Ein paar Fahrer wurden bereits von Werksteams verpflichtet und ich war glücklich darüber, bei Red Bull KTM zu landen“, sagte er uns, als wir ihn zuhause anriefen. „Seit ich klein war, war Dani immer mein Idol gewesen. Ich trat mit seiner Startnummer 26 an und verwendete seinen Helm und seine Grafiken. Das Resultat ist natürlich der Hammer.“

This image has an empty alt attribute; its file name is Image3_resized-2.jpg

Die Grafik des Spiels ist fantastisch – und außerdem ist es sehr umkämpft PC @KTM

Während sich eSports und die entsprechenden internationalen Wettkämpfe mit rasender Geschwindigkeit entwickeln, wurde das Williams-Team schnell auf die Fähigkeiten Montenegros aufmerksam. In einem kürzlich im bekannten Wirtschaftsmagazin Forbes erschienenen Artikel wird festgehalten, dass der globale Videospielmarkt im Jahr 2020 160 Milliarden Dollar eingenommen hat, während sich das Volumen von eSports auf 1 Milliarde beläuft, wobei ein Wachstum von 50 % für die nächsten beiden Jahre prognostiziert wird. Riesige Zuschauerzahlen im Online-Stream helfen dabei, die Zahlen anzukurbeln, während Unternehmen und Investoren die besten Gaming-‚Factions‘ mit vielen Millionen Dollar unterstützen. Sportarten wie die MotoGP und die Formel 1 versuchen, sich auf diesem aufstrebenden Markt zu etablieren.

This image has an empty alt attribute; its file name is Image4_resized-2.jpg

Adrian ist der MotoGP eSport Weltmeister 2020. PC @KTM

„Williams haben in Sim Racing und Gran Turismo ein gutes Team und sind gerade in die MotoGP eingestiegen“, erklärt Montenegro, selbst Teil eines großen Aufgebots von Fahrern/Vertretern. „Sie geben mir einen Computer, ein Headset, einen Controller und alles, was ich sonst noch brauche.“

Wie jeder hochkonzentrierte Rennfahrer musste auch ‚Williams_Adrian‘ an seinen Schwächen arbeiten, um bei den acht Rennen in Mugello, Jerez, dem Red Bull Ring, Sepang, Misano, Phillip Island, Silverstone und Ricardo Tormo 2020 topfit zu sein. Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnte das Finale leider nicht, wie geplant, beim ‚echten‘ Rennen in Valencia ausgetragen werden.

This image has an empty alt attribute; its file name is Image5_resized-2.jpg

Adrian wurde seine MotoGP eSport Weltmeisterschafts-Trophäe via Live-Link verliehen. PC @KTM

„In diesem Jahr habe ich meine Starts deutlich verbessert, was mir geholfen hat“, kommentiert er seinen Aufstieg vom guten Mittelfeld zum Rennsieger und späteren Champion, der nun einen brandneuen BMW M235i xDrive Grand Coupé neben seiner KTM RC390 parken darf. „Im letzten Jahr wurde ich 7., 6. oder 5. und fand es schwierig, zurückzukommen, also bereitete ich mich gut vor und das hat funktioniert.“ Er gewann fünf der ersten sechs Rennen und feierte zwei weitere Podestplätze, um am Ende 23 Punkte vorn zu sein.

This image has an empty alt attribute; its file name is Image6_resized-2.jpg

Die Graphiken im Spiel ermöglichen es den Fahrern, ihr Leder zu personalisieren. PC @KTM

„Es war zwar immer noch sehr aufregend, von zuhause aus zu fahren, aber an der Rennstrecke wäre es natürlich noch cooler gewesen“, fügt er hinzu. „Es wäre fantastisch gewesen, dort zu gewinnen, die Siegerehrung mitzumachen und die Schlüssel für das Auto überreicht zu bekommen! Wenn du das von zuhause aus machst, fühlt es sich ‚kälter‘ an.“

Montenegro besitzt die Reaktionsschnelligkeit und Koordination, um bei einem Spiel zu brillieren, das von hunderttausenden Fans und vielen MotoGP-Fahrern selbst gespielt wird (wie die virtuellen Grand Prix während des Pandemie-Lockdowns Mitte des Jahres bewiesen haben). Dennoch ist er kein Fanatiker und verbringt nicht jede freie Minute vor seiner PlayStation. Auch sein Bruder Williams_Cristian tritt in den MotoGP-eSports an und konnte bereits Preise gewinnen.

This image has an empty alt attribute; its file name is Image7_resized-2.jpg

Fahrer aus der ganzen Welt repräsentierten die MotoGP Teams bei der Weltmeisterschaft. PC @KTM

„In Zeiten des Wettbewerbs spielen wir mehrere Stunden pro Tag. Momentan aber studiere ich und die Meisterschaft ist vorbei, also spiele ich gar nicht“, erklärt er. „Ich kann nicht stundenlang hier sitzen und spielen. Das würde mich verrückt machen und ich will es nicht übertreiben! Wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich in einem Bereich verbessern muss, dann arbeite ich daran. Aber wenn es langweilig wird, lege ich den Controller weg.“

Montenegro gesteht, dass er nur MotoGP und gelegentlich FIFA spielt. Das bedeutet, dass er das Spiel von Entwickler Milestone sehr genau kennt. Das italienische Studio stellt seit 2007 das offizielle Videospiel zur MotoGP und hat es seitdem kontinuierlich weiterentwickelt.

This image has an empty alt attribute; its file name is Image8_resized-3.jpg

Adrian verwendet die #26 wie sein Lieblingsfahrer Dani Pedrosa. PC @KTM

„Es ist gut, aber es gibt schon noch Verbesserungspotential“, attestiert Montenegro, der selbst Motorrad fährt und mit der sportlichen Performance seiner KTM RC 390 vertraut ist. „Die Entwickler arbeiten daran, es zu verbessern und das ist positiv. Was verbessert werden könnte? Meiner Meinung nach kann man viel zu spät bremsen. Man bremst und lenkt ein und das fühlt sich nicht richtig an. Was gut daran ist? Die Rennstrecken und Bikes sehen grafisch fantastisch aus. Ich würde an der Physik des Spiels arbeiten, aber das ist meine Meinung. Andere Spieler haben vielleicht kein Problem damit.“

This image has an empty alt attribute; its file name is Image9_resized-3.jpg

Adrian sagt, seine Starts wären in diesem Jahr eine enorme Verbesserung gewesen. PC @KTM

Im März 2021 geht es für Montenegro wieder los und er muss versuchen, sich unter der Elite Europas zu qualifizieren, um es in die globale Serie zu schaffen und seinen Titel zu verteidigen. Das nächste Jahr markiert die fünfte Ausgabe der MotoGP-eSports und der amtierende Meister denkt, dass ihr Großes bevorsteht. Im Jahr 2019 verzeichnete der Wettbewerb während seiner sechs Rennen 20 Millionen Video-Aufrufe, 3 Millionen Interaktionen und wurde von 15 Stellen übertragen. Diese Zahlen können nur steigen.

Montenegro ist der Meinung, dass „das Wachstumspotential groß ist. Als ich vor ein paar Wochen die Meisterschaft gewann, bekam ich viele Nachrichten und immer noch kommen täglich welche herein. Man sieht, wie sehr sie den Menschen überall auf der Welt gefällt. Die Serie hat starke Sponsoren wie Red Bull und erfreut sich regen Interesses. Ich hoffe, dass sie nächstes Jahr etwas wächst … und ich immer noch das Zeug dazu habe, sie zu gewinnen!“

This image has an empty alt attribute; its file name is Image10_resized-3.jpg

Adrian ist MotoGP eSport Weltmeister 2020. PC @KTM

Um weitere Informationen zur MotoGP-eSport-Serie zu bekommen, besuche die offizielle Webseite: esports.motogp.com

0 views0 comments

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page